Infothek

Zurück zur Übersicht
Steuern / Einkommensteuer 
Mittwoch, 25.10.2017

Austrittsleistung aus schweizerischer Pensionskasse nicht steuerfrei

Die bei Austritt aus einer schweizerischen Pensionskasse gezahlte Geldleistung unterliegt als Kapitalauszahlung aus einer ausländischen gesetzlichen Rentenversicherung der deutschen Besteuerung. So entschied das Finanzgericht Baden-Württemberg (Az. 3 K 1989/15).

Der in der Schweiz nichtselbständig beschäftigte Klägerin wurde betriebsbedingt gekündigt. U. a. war sie auch Mitglied einer schweizerischen Pensionskasse. Wegen der Auflösung des Arbeitsverhältnisses erhielt sie von der Pensionskasse eine Barauszahlung. Das Finanzamt besteuerte diese mit 50 %.

Die dagegen erhobene Klage wies das Gericht ab. Die Barauszahlung sei eine Kapitalauszahlung aus einer ausländischen gesetzlichen Rentenversicherung, für die Deutschland das Besteuerungsrecht zustehe. Die Barauszahlung sei nicht steuerfrei, da die Klägerin mangels Erreichen der in der Schweiz geltenden Altersgrenze noch keinen Anspruch gegen die Pensionskasse auf Altersleistungen gehabt habe.

Zurück zur Übersicht

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.