Infothek

Zurück zur Übersicht
Recht / Zivilrecht 
Freitag, 21.07.2017

Käufer muss Löschung einer unwahren Bewertung nach Onlinekauf zustimmen

Wer im Internet einkauft, hat in der Regel die Möglichkeit, den Verkäufer zu bewerten. Das Amtsgericht München entschied jedoch, dass einem Verkäufer ein Recht auf Löschung einer unrichtigen Bewertung zusteht (Az. 142 C 12436/16)

Im Streitfall wurde der Käufer verurteilt, der Entfernung seiner negativen und unwahren Bewertung auf eBay zuzustimmen.

Das Gericht wies darauf hin, dass die falsche Bewertung eine Pflichtverletzung darstellt. Wer einen Online-Kauf bewerte, habe als Nebenpflicht zum Kaufvertrag auch die Pflicht, dass dies wahrheitsgemäß erfolge, andernfalls könne der Verkäufer rechtliche Schritte in die Wege leiten. Dies sei letztlich auch für andere Verbraucher hilfreich, denn nur so könne man sich auf Bewertungssysteme besser verlassen und diese als Empfehlung oder Warnung nutzen.

Zurück zur Übersicht

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.